Datum: 2016

Regentschaft: Okt 2016 - Sep 2017

Kontakt:
Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH
Eva Adam-Sterl
Veranstaltungsleiterin
Kurparkstraße 1
94249 Bodenmais
Telefon: 0 99 24 - 90 52 94
Telefax: 0 99 24 - 90 52 95
E-Mail: e.adam-sterl[at]bodenmais[dot]de
(Bitte [at] durch "@" / [dot] durch "." ersetzen - Spamschutz)

Internet:
www.weisswurstkoenigin.de
www.bodenmais.de
www.dorfclub.de
www.aktivzentrum-bodenmais.de



Bayerische Weißwurstkönigin 2016/2017: Luisa I. Luisa Schömig aus Würzburg

Die 1. Weißwurstkönigin ist ein Projekt von Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH, der Metzger-Innung ArberLand und von Rosl & Bertl.



Sept. 2014: Die neue Weißwurstkönigin ist gewählt

Petrus hielt dicht
Bodenmais:
Der Münchner im Himmel, Aloysius Hingerl und Petrus müssen Weißwurstfans sein. Die beiden haben dafür gesorgt, dass trotz schlimmer Wettervorhersagen die Wahl der neuen Weißwurstkönigin (fast) trocken über die Bühne ging. Nur einmal fiel etwas Regen. Und das nur für kurze Zeit. Bereits ab Mittag war der Bodenmaiser Marktplatz sehr gut belegt. Es war Weißwurst Frühschoppen angesagt. Das Bayerwald Radio sorgte mit bayerischer Livemusik für gute Stimmung und die Weißwürste der Metzgerei Einsle fanden reißenden Absatz. Große Bühne, volles Haus und gespannte Erwartung. Das waren die Grundzutaten für eine spannende Wahl. Um 14 Uhr nahm der "Fälscher" Woife Berger das Zepter in die Hand an moderierte die Veranstaltung gekonnt an. König Ludwig II. (Siegfried Mathes) führte die noch amtierende Weißwurstkönigin Nadja I. unter den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches zur Bühne. Danach holte der Moderator die Jurymitglieder nacheinander auf die schön geschmückte Bühne. Nadja I. ließ ihre Amtszeit Revue passieren und musste die eine oder andere Träne unterdrücken. Woife Berger stellte dann die sieben Weißwurstkönigin-Kandidatinnen vor. Anschließend stellte Woife Berger an die jungen Damen verschiedene Fragen und Aufgaben rund um die Weißwurst. In der Jury wurde fleißig notiert. Landrat Michael Adam und MdB Alois Rainer stellten zufrieden fest, das die Idee einer Weißwurstkönigin aus dem Bayerwald komme, und nicht, wie man meinen könnte, aus der Landeshauptstadt. Nachdem die Aufgaben der Kandidatinnen gelöst waren, rechnete die Jury die Punkte zusammen. Vor der Bekanntgabe der Siegerin wurde vom Moderator und dem glänzend aufgelegten Roberto Blanco die Bayernhyme angestimmt. Die Jury erhob sich hier geschlossen von ihren Sitzen und sang kräftig mit. Ebenso erhob sich eine große Anzahl der Besucher. Nach ca. 15 Minuten wurde dann das Ergebnis der Wahl bekannt gegeben. Als Siegerin des Wettbewerbes ging Stefanie Forster aus Münchssteinach in Mittelfranken hervor und war sichtlich gerührt. Stefanies Fanclub gab der Freude lautstarken Ausdruck. Nadja I. übergab Diadem und Zepter an ihre Nachfolgerin und wünschte ihrer Nachfolgerin eine schöne und unvergessliche Amtszeit. Die junge Regentin nahm überwältigt die Glückwünsche auf der Bühne entgegen. Roberto Blanco drückte der neuen Regentin noch ein dickes Busserl auf die Wange und wünschte ebenfalls eine schöne Zeit. Danach durfte Stefanie I. auf dem roten Thron die überaus zahlreichen Glückwünsche der Besucher entgegennehmen. Die Eltern der neuen Bayerischen Weißwurstkönigin gratulierten mit feuchten Augen ihrer Tochter zum Sieg. Für Bodenmais war diese Wahl auf dem Marktplatz wieder eine überaus gelungene Veranstaltung. Das Team um Eva Adam-Sterl hat wieder hervoragende Arbeit im Vorfeld und bei der Veranstaltung abgeliefert, was auch Bürgermeister Joli Haller bestätigte. Hervorragend angenommen wurde auch das Verpflegungszelt. Der Neumarkter Weißwurstpapst Norbert Wittmann erklärte den vielen Neugierigen die Weißwurst in allen Einzelheiten gekonnt erläutert. Im Gepäck hatte Wittmann auch noch das druckfrische "Königliche Weißwurst Kochbuch" sowie die "Königlichen Weißwürste" in der Dose, die in einem besonderen Verfahren hergestellt werden. Ebenso wurde die neueste Kreation Weißwurstsenf vorgestellt. Eine kleine Senfmanufaktur kreierte in vielen Versuchen einen speziellen "Königlichen Weißwurstsenf", der künftig nur in ausgesuchten Fachgeschäften zu erwerben sein wird. Die Marktgemeinde Bodenmais hat mit dieser Veranstaltung einen weiteren Meilenstein rund um die Weißwurst gesetzt und bewiesen, dass das bayerische Weißwurstmekka in Ostbayern zu Hause ist.



Bayerische Weißwurstkönigin 2015/2016: Christin I. Christin Herrmann aus Schlüsselfeld



Bayerische Weißwurstkönigin 2014/2015: Steffi I. Stefanie Forster aus Münchsteinach/Mittelfranken



1. Bayerische Weißwurstkönigin 2013-2014: Nadja Wittmann





Bayerische Mehlkönigin Bayerische Weizenkönigin

© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de