Apfelkönigin Fränkische Moststraße
Bayerische Bio-Königin
Bayerische Kartoffelkönigin
Bayerische Weisswurstkoenigin
Deutsche Hutkönigin
Deutsche Mostkönigin Lall. Winkel
Echinger Kartoffelkönigin
Fränkische Rosenkönigin
Fränkische Seenlandkönigin
Jura-Gerstenkönigin Lenting
Merkendorfer Krautkönigin
Pfrontener Bergwiesenkönigin
Schwäbische Rosenkönigin
Spalter Hopfenkönigin
Traunsteiner Rosenkönigin
Bad Feilnbacher Apfelkönigin
Bayerische Honigkönigin
Bayerische Mehlkönigin
Bayerische Weizenkönigin
Deutsche Korbstadtkönigin
Dupferl-König / -Königin
Fränkische Apfelkönigin
Fränkische Rosenprinzessin
Glaskönigin aus Zwiesel
Kohlenhofprinzessin Neuenmarkt
Oberpfälzer Teichnixe
Rehauer Perlenkönigin
Spalter Bierkönigin
Thermenkönigin Bad Staffelstein
Bad Füssing


Apfelkönigin Fränkische Moststraße Streuobstwiesen sind das Markenzeichen der Region zwischen Romantischer Straße und dem Fränkischen Seenland rund um den fränkischen Hesselberg. Die Äpfel der Wiesen sind Basis für allerlei Köstlichkeiten dieses Landstrichs. Auch für den berühmten Most, dem die Region nun eine eigene "Straße" gewidmet hat. Die im Oktober 2006 eröffnete "Fränkische Moststraße" ist das Aushängeschild der Gegend rund um den Hesselberg. Einige erfolgreiche Projekte, wie die Vermarktung der aus regionalem Streuobst erzeugten "Hesselberger"-Produkten, ein Apfelkochbuch und der Errichtung von sogenannten Moststationen brachte sie bereits auf den Weg. Als sechste Apfelkönigin vertritt Anna Maia I. mit ihrer Stellvertreterin und "Altkönigin" Annemarie I. (Amtszeit 2014 - 2016) für die nächsten beiden Jahre die Fränkische Moststraße.

 

Bad Feilnbacher Apfelkönigin Die Bad Feilnbacher Apfelkönigin repräsentieren den Obst-und Gartenbauverein Feilnbach-Wiechs-Litzldorf bei verschiedenen Veranstaltungen. Mit ihren Auftritten soll sie das schönes Bad Feilnbach und seinen Obstanbau in der Region und in Deutschland bekannter machen. m November 2015 übernahm Elisabeth Dostthaler das Amt der Bad Feilnbacher Apfelkönigin. Begleitet wird sie von ihren sechs Apfelprinzessinnen. Elisabeth vertritt für die nächsten zwei Jahre das schöne Obstanbaugebiet am Fuße des Wendelsteins. Die Gemeinde Bad Feilnbach liegt ca. 60 km südlich von München. Seit über 100 Jahren hat der Obstanbau dort Tradition. An über 30.000 Streuobstbäumen wird naturbelassenes Obst erzeugt. Die Vermarktung des Obstes und der daraus veredelten Produkte erfolgt meist ab Hof und auf dem jährlichen "Bad Feilnbacher Apfelmarkt".

 

Bad Füssing Hier finden Sie in Kürze weitere Infomationen einer Majestät aus Bad Füssing.

   

Bayerische Bio-Königin Die erste Bayerische Bio-Königin wurde am Samstag, 16.07.2016, im Namen der Bio-Verbände Biokreis, Bioland, Naturland und Demeter hochoffiziell im Biergarten des Biokreis-Imbiss Milchhäusl im Englischen Garten durch Hubert Bittlmayer, Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, gekrönt. Der ökologische Anbauverband Biokreis hat die 27-jährige Eva Gottschaller aus München für das Amt ausgewählt. Im kommenden Jahr wird sie die bayerische Bio-Branche vertreten und ihr ein Gesicht geben.

 

Bayerische Honigkönigin Sabrina Moriggl aus dem Berchtesgadener Land ist seit dem 6. September 2015 die neue Botschafterin für das süße Gold: sie wurde auf dem Bayerischen Imkertag in Aschaffenburg zur Bayerischen Honigkönigin gekrönt. Die Bayerische Honigkönigin repräsentiert jeweils für 2 Jahre die Bayerische Imkerei und ihre Erzeugnisse. Das bekannteste Produkt der Bienen, der Honig, ist viel mehr als nur ein süßer Brotaufstrich - der wertvolle Energielieferant verleiht beispielsweise auch vielen Speisen ihre besondere Note. Durch den Erwerb von Honig beim einheimischen Imker sichern Sie die Bestäubung in Ihrer Region und damit die Pflanzenvielfalt und Erträge in Ihrer Heimat!

 

Bayerische Kartoffelkönigin Am 11. Juli 2014 wurde beim Kartoffelgroßhandel Stelzer in Klingsmoos von der Erzeugergemeinschaft für Qualitätskartoffeln Landkreis Neuburg Schrobenhausen und Umgebung die 37. bayerische Kartoffelkönigin Kathrin I. gekrönt. Ein Jahr lang hat sie nun die Ehre die tolle Knolle repräsentieren zu dürfen.

 

Bayerische Mehlkönigin Jennifer Linder kommt aus dem unterfränkischen Sulzfeld im Grabfeld und bekleidet das Amt der fünften bayerischen Mehlkönigin. Jennifer wird für die nächsten zwei Jahre den Berufsstand der Müller und deren wertvolles Produkt, das Mehl, in der Öffentlichkeit repräsentieren, was ihr als Müllerstochter nicht schwer fallen wird.

 

Bayerische Weißwurstkönigin Die Weißwurstkoenigin ist ein Projekt von Bodenmais, der Metzger-Innung ArberLand und von Rosl & Bertl.

 

Bayerische Weizenkönigin Die Bayerische Weizenkönigin 2015/16 und 2017 ist proklamiert: Maria Schlachtbauer übernahm das Zepter aus der Hand ihrer Vorgängerin Anna Grenzebach. Marias Amtszeit wurde 2016 um ein Jahr verlängert. Bis 2017 wird die 21-Jährige aus Westenhausen in der Gemeinde Manching die in Deutschland wichtigste Getreideart in der Öffentlichkeit repräsentieren.

 

Deutsche Hutkönigin Beim 16. Hut-Tag am 08.05.2016 in Lindenberg wurde Janine Halder aus Aitrach zur neuen Deutschen Hutkönigin gewählt. Alle zwei Jahre findet diese Wahl in Lindenberg statt. Die Deutsche Hutkönigin wird seit 2010 gewählt. Die vier Königinnen davor waren noch die Lindenberger Hutköniginnen. Mit dem neuen Titel wollte man die Bedeutung des Ehrenamtes für die Stadt Lindenberg noch unterstreichen.

 

Deutsche Korbstadtkönigin Regelmäßig am Wochenende zum dritten Sonntag im September findet als Höhepunkt des Jahres der Lichtenfelser Korbmarkt statt. Eine Mischung aus Altstadtfest und Spezialmarkt, dem Einzigen für Korbwaren in Deutschland.

 

Deutsche Mostkönigin Lall. Winkel Im Lallinger Winkel (Bayer. Wald) gibt es nicht nur süffigen und schmackhaften Most von vielen verschiedenen Sorten am Baum gereifter Äpfel und Birnen, die vielfach noch an Hochstammbäumen wachsen, es schwingt auch eine Königin ihr Zepter. Der Lallinger Winkel ist die Heimat von Deutschlands einziger Mostkönigin. Ihre Amtszeit währt jeweils von Mostfest zu Mostfest, welches alljahrlich am letzten Mai- oder ersten Juniwochenende zusammen mit einem großen Königinnentreffen und einem der schönsten Töpfermärkte des Bayerischen Waldes stattfindet.

 

Dupferl - König / Königin Im oberpfälzischen Hemau (nahe der Kulturhauptstadt Regensburg) ist ein kleines, urbayerisches Gasthaus, in dem sich nicht nur regelmäßig Musikanten treffen, sondern dort verkehren auch "Königinnen und Könige". Denn, das Gasthaus "zum Deglbauer" ist die Residenz von "Dupferlkönigin" Lena.

 

Echinger Kartoffelkönigin Martina I. ist die Echinger Kartoffelkönigin und repräsentiert die Echinger fachbetrieb, die "Echinger Kartoffel" und die gemeinde Eching.

 

Fränkische Apfelkönigin Die Fränkische Apfelkönigin repräsentiert in Ihrem Amt die fränkischen Obstbaubetriebe. Bei Veranstaltungen und Presseterminen informiert sie über den Obstanbau in Franken und die Vorzüge der regionalen Produktion. Auf diese Weise trägt sie zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der fränkischen Obsterzeugung und zu einer positiven Resonanz in der Öffentlichkeit bei.

 

Fränkische Rosenkönigin Fränkische Rosenkönigin 2016: Hanna Steinbauer

 

Fränkische Rosenprinzessin Fränkische Rosenprinzessin 2011-2014: Madlen Kehrstephan

 

Fränkische Seenlandkönigin Die Fränkische Seenlandkönigin Miriam Seelig begrüßt Sie herzlich im Fränkischen Seenland. Sie wurde im Rahmen des Herbstballs an Bord der MS Brombachsee für die Jahre 2015/2016 gewählt. Miriam wird als charmante Markenbotschafterin die Kernwerte des Fränkischen Seenlandes "kulturbegeistert, verbindend, fränkisch, echt, beherzt und sportbegeistert" bei verschiedensten Veranstaltungen wie z.B. Messen, Presseterminen und Empfängen repräsentieren.

 

Glaskönigin aus Zwiesel Seit Jahren wird die Glastradition im Bayerischen Wald und insbesondere im Zwieseler Winkel von einer Zwieseler Symbolfigur repräsentiert: Der Glaskönigin. Bis einschl. 2009 wurde alle zwei Jahre die neue Glaskönigin von den Lesern der örtlichen Lokalzeitung gewählt und dann während des Grenzlandfestes der Öffentlichkeit vorgestellt. Ab 2011 steht nunmehr die Glasnacht Mitte August im Zeichen der Inthronisierung der Glaskönigin. Bei zahlreichen Veranstaltungen und Auftritten im In- und Ausland ist sie die charmante Botschafterin des Glases für ihre Heimatregion.

 

Jura-Gerstenkönigin Lenting Zum erstenmal wurde die Gerstenkönigin 1967 beim Jura-Herbstfest gekürt. Im Mittelpunkt stand natürlich das Festzelt mit dem Bierausschank. Die Gerste ist neben dem Hopfen einer der Rohstoffe für die Bierproduktion.

 

Kohlenhofprinzessin Neuenmarkt Die Kohlenhofprinzessinnen sind die stolzen Repräsentantinnen des Deutschen Dampflokomotiv Museums. Ihre feierliche Wahl findet zusammen mit dem Kohlenhoffest statt.

 

Merkendorfer Krautkönigin Die Merkendorfer Krautkönigin Steffi Weeger begrüßt Sie herzlich in unserer historischen Krautstadt Merkendorf im Fränkischen Seenland. Sie wurde im Rahmen eines Vereinsjubiläums im Juni 2012 in ihr neues Amt eingeführt. Steffi repräsentiert die Stadt Merkendorf bei verschiedensten wichtigen Anlässen wie z.B. beim Altstadtfest im Juli, bei der Kirchweih am 1. Sonntag im September und natürlich beim Krautfest am 3. Sonntag im September. Darüber hinaus wird sie weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt hinaus für unsere historische Kleinstadt und die Qualität unseres Krautes werben. Sie lädt Sie herzlich ein Merkendorf zu besuchen. Genießen Sie den Charme unserer historischen Altstadt und die Kreativität der Gaststätten bei der Zubereitung dieses gesunden und regionalen Gemüses.

 

Oberpfälzer Teichnixe Die Teichlandschaft im Landkreis Tirschenreuth ist eine der größten und ältesten Kulturlandschaften Europas. Seit rund 20 Jahren engagiert sich die ARGE Fisch im Landkreis Tirschenreuth e.V. im "Land der 1000 Teiche", um das Bewusstsein für den heimischen Fisch in der Region zu stärken und die Grundlagen für die heimische Teichwirtschaft zu erhalten. Neben Veranstaltungen wie den Erlebniswochen Fisch und Marketingaktionen wie den Phantastischen Karpfen (bunten Fisch-Skulpturen) wählt der Verein regelmäßig eine "Oberpfälzer Teichnixe".

 

Pfrontener Bergwiesenkönigin Die Pfrontener Bergwiesenkönigin ist eine Repräsentationsfigur der Gemeinde Pfronten. Sie vertritt als ehrenamtliche Tourismusbotschafterin den Ort in der Öffentlichkeit bei auswärtigen Veranstaltungen sowie bei Terminen vor Ort. Als Sympathiefigur und Imageträger vertritt die Bergwiesenkönigin insbesondere die Profilierung der Gemeinde als Bergwiesenort. Die Bergwiesenkönigin tritt überparteilich und neutral auf.

 

Rehauer Perlenkönigin Auf dem Rehauer Frühlingsmarkt 2011 wurde Anna Busch aus Wurlitz zur 1. Rehauer Perlenkönigin gekürt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung auf dieses Amt war, dass man sich für die "Perlen", die Stadt Rehau und die Tradition begeistern kann, Anna Busch erfüllte diese Voraussetzungen am besten.

 

Schwäbische Rosenkönigin Bei einer Festveranstaltung im Tanzhaus in Donauwörth kürten die Gäste die neue Schwäbische Rosenkönigin Jessica Häfele. Sie werden die nächsten drei Jahre als neue Botschafterinnen den Kreisverband für Gartenbau und Landschaftspflege vertreten. Jessica ist Mitglied des Obst- und Gartenbauverein Harburg.

 

Spalter Bierkönigin Die Spalter Bierkönigin Sie repräsentiert Deutschlands einzige kommunale Brauerei bei wichtigen Anlässen in Spalt und der Region und unterstützt das Touristikamt bei Messeauftritten, um das reizende Hopfen- und Bierstädtchen im Fränkischen Seenland interessierten Besuchern vorzustellen.

 

Spalter Hopfenkönigin Die Spalter Hopfenkönigin repräsentiert die Hopfen- und Bierstadt, deren Hopfenanbau und das Bierbrauen in Spalt eine uralte Tradition haben, bei wichtigen Anlässen in Spalt und der Region und unterstützt das Touristikamt bei Messeauftritten, um das reizende Hopfen- und Bierstädtchen im Fränkischen Seenland interessierten Besuchern vorzustellen.

 

Thermenkönigin Bad Staffelstein Pia I. - Die Thermenkönigin Bad Staffelstein repräsentiert zwei Jahre lang die Adam-Riese-Stadt Bad Staffelstein und die Obermain Therme auf Messen und auf weiteren regionalen und überregionalen Veranstaltungen.

 

Traunsteiner Rosenkönigin Die Traunsteiner Rosenkönigin vertritt die Traunsteiner Rosentage, die von der Werbegemeinschaft Traunstein veranstaltet werden und immer am dritten Wochenende im Juni mit über 120 Ausstellern im Stadtzentrum von Traunstein stattfinden. Die Traunsteiner Rosenkönigin ist das ganze Jahr auf Veranstaltungen und Messen unterwegs, um bei den verschiedensten Anlässen für Traunstein und insbesondere für die Traunsteiner Rosentage zu werben.

 




Apfelkönigin Fränkische Moststraße

© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de