Datum:
-
Regentschaft: 2015 - ??

Kontakt:
1. Korn-Königin Deutschlands
c/o Edelkorn-Brennerei
Jos. Rosche GmbH & Co. KG
Neustadtstraße 35-38
49740 Haselünne
Internet:
www.rosche.de
www.korn-koenigin.de



1. Korn-Königin Johanna

Aktuelle Termine:
25. Januar 2017 - Internationale Grüne Woche Berlin !!
17.-19. März 2017 - 225 Jahre Kornbrennerei Jos. Rosche !!
1.- 2. Juli 2017 - "34. Westfälischer Hanse-Tag" in Wipperfürth (?)
28. Juli 2017 - 19. Korn-Erlebnis-Tour - Start in Lingen-Ems !!
21.-24. Juni 2018 - 38. "Hansetag der Neuzeit" in Rostock (?)
27. Juli 2018 - 20. Korn-Erlebnis-Tour - Radtour 45 km !!
7.- 9. September 2018 - 18. Korn- und Hansemarkt in Verb. mit "35. Westfälischem Hanse-Tag" in Haselünne !! !!

Am 31.7.2015 wurde Johanna (Lübbers) aus Börger in das Amt der 1. Korn-Königin Deutschland gewählt. Nach Angelika (2000-2010) und Anita (2010-2015) ist Johanna die 3. Amtsinhaberin.
Wie vor 15 Jahren waren "Augenmaß, Einsatzfreude und Gastfreundlichkeit" die Kriterien für die Besetzung der Position. Diese Voraussetzungen erfüllten alle Bewerberinnen. Die 23-jährige Börgeranerin überzeugte besonders durch ihr offenes und natürliches Auftreten.
Johanna Lübbers schätzt die Produkte der Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche und möchte gerne aktiv für diese emsländische Spezialität werben.
Die offizielle Amtseinführung der neuen "1. Korn-Königin Deutschlands" erfolgte während der "Rosche-Korn-Erlebnis-Tour" am 31. Juli 2015 auf dem Roschehof der Kornbrennerei in Haselünne.





...zum Vergrößern bitte auf die Abbildungen <klicken>...



Johanna I. bei YouTube



12.11.2015 Johanna I. besucht den Nds. Landtag

und ernennt den Landtagspräsidenten Busemann zum Korn-Botschafter

Johanna Lübbers, als Johanna I. erste Korn-Königin Deutschlands, hat auf Einladung des Landtagspräsidenten Bernd Busemann eine Plenar-Sitzung in Hannover besucht. Busemann wurde dabei durch Johanna I. zum "Korn-Botschafter" der Ur-Haselünner Korn-Academie ernannt.
Die Beglaubigungs-Urkunde trägt die Unterschriften von Johanna I., dem Bürgermeister der Korn- und Hansestadt Haselünne, Werner Schräer, und Josef Rosche, dem Inhaber der Edelkorn-Brennerei in Haselünne. Anlass und weiteres Ziel der Ernennung ist Busemanns Bestreben, durch "eingetragene geografische Angaben" die jahrhundertealte Tradition des Kornbrennens aufrecht zu erhalten.
All das hat einen ernsten Hintergrund, wie es in einer Pressemitteilung heißt: "Obwohl die Bundesregierung dem 'Haselünner Korn' und 'Emsländer Kornbrand' schon 2008 einen Status als 'geschützte geografischen Angabe' einräumte, bezweifelt nun die EU-Kommission die historische Bedeutung und die Unterscheidbarkeit verschiedener Körner, ja sogar für Korn aus Deutschland insgesamt."

EU-Ansprüche
Dies kann die - Korn-Königin aus dem Emsland - ebenso wie die Bundesregierung - nicht nachvollziehen. Beide wollen gegenhalten. Die Unterschiede seien nicht nur zu schmecken, sondern bei Rosche in Haselünne seit Jahrzehnten für Jedermann in Augenschein zu nehmende Praxis: Der Anbau des Weizens, die Maischung und Destillation sowie die Abfüllung erfolgen in Haselünne. Damit erfüllten "Haselünner" und "Emsländer Korn" die höchsten Ansprüche der EU, vergleichbar mit Cognac und Champagner in Frankreich, wo ebenfalls die drei Hauptarbeitsgänge in der genannten Region stattfinden.
Seit 1989 hat "Korn" für Deutschland - ebenso wie "Ouzo" für Griechenland und "Grappa" für Italien - den Schutzstatus einer "Herkunftsangabe". Der neue Korn-Botschafter Busemann betonte: Kein Grieche, kein Italiener und kein Franzose würde die Streichung seiner vielfältigen "eingetragenen geografischen Angaben" für Wein, Bier, Obst, Käse oder Fleischerzeugnisse akzeptieren. Das Agrarland Niedersachsen freue sich, wenn immer mehr Nahrungs- und Genussmittel aus dem Gebiet zwischen Ems und Elbe mit dem blau-gelben EU-Siegel für gesicherte Herkunft ausgezeichnet werden könnten.



1. Kornkönigin Johanna im Landtag

29.02.2016 Verhandlung bei der EU-Kommission

...Abteilung Spirituosen
Das Verwaltungsgebäude steht unmittelbar an der U-Bahn-Station Mahlbeck. Dort ereignete sich das Attentat 21 Tage später. Treffen mit MdEP Jens Gieseke und dem stellv. EU-Kommissions-Präsidenten Antonio Tajani (ab 2017 EU-Parlaments-Präsident)



Verhandlung bei der EU-Kommission

25.10.2017 Besuch Ministerpräsidenten Stephan Weil

Besuch des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil bei der Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche in Haselünne (Thema in der "Korn-Academie": Geoschutz für Haselünner Korn - was zeichnet ihn aus)



Besuch Ministerpräsidenten Stephan Weil



30.07.2010 Zustimmung per "Hammelsprung"



Die Kornbrennerei Rosche gehört seit Jahren zu den Förderern des Ausbau der E233. So war es für alle Teilnehmer ein besonderes Vergnügen, über die inzwischen vom internationalen Schwerverkehr entlastete Ortsdurchfahrt am Rathaus vorbei Richtung Hammel und dann nach Ahmsen zu fahren. Nach der Umrundung des dortigen Dorf-Angers und Klosters wurden die Teilnehmer bei der Waldbühne zur "Grooten Visite" von der örtlichen Prominenz und dem niedersächsischen Wirtschafts- und Verkehrsminister Jörg Bode erwartet. Die Milchbauern der Region, das Backhaus-Team und viele weitere Helfer luden zum Verzehr der besten Produkten der Region ein. Der Musikverein Vinnen gab einen musikalischen Gruß. "Mogli" und der "Bär Balu" erklärten den Gästen "wie man im Dschungel am besten überlebt". Dem Vorschlag "versuch's mal mit Gemütlichkeit" konnte Familie Rosche nur zustimmen.



1. Korn-Königin Anita

Minister Bode stellte danach den Gästen auf der Bühne die designierte Nachfolgerin für das Amt der 1. Korn-Königin Deutschlands vor. Die Harenerin Anita Abel ist Reiseverkehrskauffrau und bat die Versammlung um deren Zustimmung per "Hammel-Sprung". Alle Anwesenden wechselten darauf von der Tribüne auf die große Bühne. Anita war somit gewählt und wurde in Haselünne von ihrer Vorgängerin und Minister Bode mit Krone und Schärpe, den Insignien der Amtes, ausgestattet.
Minister Bode hob hervor, dass in Hannover Hammelsprünge selten zum Erfolg geführt hätten. Hier in Südoldenburg und im Emsland sei es ganz offensichtlich anders, weil "die Abstimmungsteilnehmer eben keine Hammel seien."
Der Haselünner Bürgermeister Werner Schräer und Familie Rosche dankten Anitas Vorgängerin Angelika (Esders) für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz. Jeder Auftritt der Korn-Königin rücke deren Heimat, die Korn- und Hansestadt Haselünne, das Hasetal und das Emsland bundesweit und darüber hinaus ins öffentliche Blickfeld.
Josef Rosche hatte Wert darauf gelegt, im Bereich Haselünne Verkehrs-Minister Bode auf dem Radweg entlang der E233 mit der Realität der Verkehrsbelastung an einem Freitag nachmittag auf dieser Strecke zu konfrontieren. Dieser zeigte sich beeindruckt. Die 12. Rosche-Korn-Erlebnis-Tour wird allen Teilnehmer in jeder Beziehung in allerbester Erinnerung bleiben.



1. Korn-Königin Anita

1. Korn-Königin Deutschl.: Angelika I. (2000-2010)

Am Freitag, dem 04.08.2000 wurde Angelika I. (Esders) aus Haselünne von über 350 Teilnehmern der "2. Korn-Erlebnis-Tour" im Hofe der Edelkorn-Brennerei Rosche zur "1. Korn-Königin Deutschlands" gewählt. Sie hatte im Auswahlverfahren vorher drei Kriterien in hervorragender Weise erfüllt: sie stellte Ihr "Augenmaß", dass sie "Herz" hat … und gerne gastfreundlich "Hand anlegt" unter Beweis. In den folgenden 10 Jahren nahm sie wichtige Repräsentationsaufgaben für die deutsche Brennerei-Wirtschaft in Berlin und Brüssel wahr. Sie warb hervorragend für kleine traditionell wirtschaftende Kornbrennereien und die Edelkorn-Brennerei Jos. Rosche im Besonderen.



1. Korn-Königin Deutschlands (2000-2010): Angelika



Niedersachsen Altländer Blütenkönigin

© 2017 ARGE Deutsche KönigInnen e.V. - powered by ROWnet.de